Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ist der Besuch von stationären Patienten ab sofort leider nicht mehr gestattet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Angehörige von stationären Patienten, die sich für einen längeren Zeitraum in der Klinik aufhalten, können bei Bedarf am Schalter der Ambulanz eine Tasche mit frischer Wäsche etc. abgeben. Bei der Abgabe sollten die Angehörigen folgende Informationen auf der Tasche vermerken: Vor- und Nachname des Patienten, Geburtsdatum, Station und bestenfalls die Zimmernummer. Die Tasche wird dann intern von unseren Mitarbeitern auf die Station weitergeleitet.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Traumatologie und Rekonstruktive Chirurgie

    In der Traumatologie und Re­konstruktive Chirurgie behandeln wir alle Wunden und Verletzungen nach einem erlittenen Trauma, wie zum Beispiel einem Unfall.

    Ihr Ansprechpartner

    Univ.-Prof. Dr. med.

    Tina Histing

    Ärztliche Direktorin und Direktorin der Klinik für Unfall- und Wieder­herstellungs­chirurgie
    07071 606-1197E-Mail
    Termine

    Die Fachbereiche Traumatologie und Re­konstruktive Chirurgie sind eng verzahnt: Bei mehreren, schweren Verletzungen (Polytrauma) nach einem Unfall muss manchmal ein Körperteil ganz oder teilweise wiederhergestellt (rekonstruiert) werden. Dies ist Aufgabe der Rekonstruktiven Chirurgie.

    Daneben sind an der Behandlung von Traumata meist auch Fachärzte der Unfallchirurgie, der Wirbelsäulenchirurgie, der Orthopädie sowie eventuell weiterer Disziplinen wie der Psychotherapie beteiligt.

    Vom einfachen Knochenbruch bis zum Polytrauma

    In der Traumatologie und Rekonstruktive Chirurgie der BG Klinik Tübingen versorgen wir Unfallverletzungen aller Arten und Schweregrade – vom einfachen Knochenbruch über komplexe Beckenverletzungen bis hin zu Mehrfachverletzungen. Wir nutzen modernste Operationsverfahren: minimalinvasive und mikrochirurgische Verfahren sowie computerassistierte Operationen, etwa bei komplizierten Becken-, Wirbelsäulen und Gelenkverletzungen. Wir führen Rekonstruktionen von Knochen oder Weichteilen durch, wenden Osteosynthese-Verfahren zur mechanischen Verbindung eines Knochenbruchs sowie spezielle Verfahren für Kinder und Jugendliche an.

    Als Teil einer Klinik der unfallchirurgischen Maximalversorgung verfügen wir über alle Voraussetzungen, um Patienten nach einem Unfall umfassend wiederherzustellen.

    Der Fachbereich Traumatologie und Re­konstruktive Chirurgie ist Teil unserer „Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie“.

    Unser Team

    1. Univ.-Prof. Dr. med.

      Tina Histing

      Ärztliche Direktorin und Direktorin der Klinik für Unfall- und Wieder­herstellungs­chirurgie

      Kontakt
    2. Dr. med.

      Steven Herath

      Leitender Oberarzt, stv. Klinikdirektor und Sektionsleiter Becken-/ Acetabulumchirurgie

      Kontakt
    3. Dr. med.

      Mika Rollmann

      Oberärztin und Referentin der Ärztlichen Direktorin

      Kontakt
    4. Dr. med.

      Philipp Döttger

      Oberarzt Trauma­tologie und Rekonstruktive Chirurgie

      Kontakt
    5. Gonser

      Dr. med.

      Christoph E. Gonser

      Oberarzt Trauma­tologie und Rekonstruktive Chirurgie

      Kontakt
    6. Daniel Körner

      Dr. med.

      Daniel Körner

      Oberarzt Trauma­tologie und Rekonstruktive Chirurgie

      Kontakt
    7. PD Dr. med.

      Markus Alexander Küper

      Oberarzt Traumatologie und Rekonstruktive Chirurgie

      Kontakt
    8. Dr. med.

      Frank Eisler

      Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

      Kontakt
    9. Elke Maurer

      Dr. med.

      Elke Maurer

      Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber