Wirbelsäulenzentrum

Im Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum behandeln Experten aus Orthopädie/Unfallchirurgie, Neurochirurgie und Querschnittgelähmten-Zentrum Patienten mit Erkrankungen bzw. Verletzungen der Wirbelsäule.

Ihr Ansprechpartner

Sekretariat Wirbelsäulenzentrum

040 7306-2666E-Mail
Termine

Das Interdisziplinäre Wirbelsäulenzentrum am BG Klinikum Hamburg bietet alle gängigen Behandlungsmethoden der modernen Wirbelsäulentherapie nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Neben operativen Therapien steht auch eine Vielzahl an nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Experten aus drei Fachabteilungen

Ein wichtiges medizinisches Qualitätskriterium des Zentrums ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit dreier zentraler Fachabteilungen: Wirbelsäulenchirurgen aus Orthopädie, Unfallchirurgie, Neurochirurgie und Querschnittgelähmten-Zentrum behandeln gemeinsam alle Formen von Verletzungen, Erkrankungen und sog. Folgezuständen der Wirbelsäule. Die Zusammenarbeit in dieser Form ist im gesamten norddeutschen Raum einmalig.

Darüber hinaus besteht eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Fachabteilungen, wie beispielsweise der Anästhesie und Schmerztherapie, dem Zentrum für Rehabilitationsmedizin Hamburg sowie Therapiebereichen wie der Physiotherapie und Ergotherapie.

Die technische Ausstattung entspricht aktuellen Standards und beinhaltet neben Großgeräten zur präoperativen Diagnostik ein System zur Navigation an der Wirbelsäule, Mikroskope sowie intraoperatives Neuromonitoring. Dies ermöglicht jährlich mehr als 500 Operationen an der Wirbelsäule.

Auszeichnungen

Die Mitglieder des Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums sind sowohl von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG), als auch von der europäischen Wirbelsäulengesellschaft (Eurospine) ausgezeichnet.

Gemeinsam für die Wirbelsäule

Die Behandlung im Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum ist individuell angepasst. Komplexe Probleme werden im Team gelöst, d.h. durch die Expertise aus Orthopädie/Unfallchirurgie, Neurochirurgie und Querschnittgelähmten-Zentrum kann die bestmögliche Behandlung für den Patienten ermöglicht werden.

Auch im nicht-operativen, dem konservativen, Bereich besteht eine enge Zusammenarbeit und Abstimmung der beteiligten Bereiche. Hier sind Experten aus der Physiotherapie, Ergotherapie, der Orthopädietechnik sowie der Schmerztherapie und manuellen Medizin tätig.

  1. Leitung

  2. Dr. Marc Auerswald

    Dr. med.

    Marc Auerswald

    Oberarzt Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie

    Kontakt
  3. Ärztlicher Dienst

  4. Dr. Carsten Hirdes

    Dr. med.

    Carsten Hirdes

    Oberarzt Neurochirurgie

    Kontakt
  5. Ralf Ziegler

    Ralf Ziegler

    Leitender Arzt Querschnittgelähmten-Zentrum

    Kontakt
  6. Sebastian Krüger

    Oberarzt Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie

    Kontakt
Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber