Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Bedingt durch die Entwicklungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) gilt bis auf weiteres ein grundsätzlicher Besucherstopp! 
Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wie können wir Ihnen helfen?

    Pflegefachberatung

    Die Pflegefachberatung ist ein Leistungsangebot der BG Kliniken an die Träger der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) auf Grundlage § 44 SGB VII.

    In Zusammenarbeit mit dem involvierten Reha-Manager soll eine optimale Versorgung der jeweils betroffenen Versicherten gewährleistet bzw. Mängel in der pflegerischen Versorgung offen gelegt werden. Zeitgleich wird ein Hilfsmittelbedarf abgeklärt. Die angebotenen Leistungen beziehen sich nicht nur auf frisch Unfallverletzte sondern umfasst ebenso Versicherte, die sich bereits vor längerer Zeit bei einem Arbeitsunfall oder durch eine Berufskrankheit körperliche Beeinträchtigungen zugezogen haben. Ein gemeinsamer Hausbesuch dient der Erhebung des vorhandenen Hilfe- und Pflegebedarfes. Im Gespräch mit dem Betroffenen, seinen Angehörigen und gegebenenfalls mit dem ambulanten Pflegedienst, wird die Selbständigkeit bei den Aktivitäten des täglichen Lebens erfragt. Durch die Anwesenheit des Reha-Managers besteht bereits vor Ort die Möglichkeit die Beschaffung von Hilfsmitteln zu erörtern oder eine Überprüfung der vorhandenen Hilfsmittel abzustimmen.

    In der anschließenden pflegefachlichen Stellungnahme wird die aktuelle Situation des Hausbesuches beschrieben. Zusätzlich erfolgt eine Einschätzung des Pflege- und Hilfebedarfes sowie eine Empfehlung zu möglichen Einstufungen.

    Damit ein reibungsloser Übergang in die Häuslichkeit gewährleistet wird, kann die Pflegefachberatung bereits während des Klinikaufenthaltes hinzugezogen werden. Dieses ist neben den Reha-Managern auch durch die behandelnden Ärzte, Pflegekräfte und Mitarbeitern der Berufshilfe/Sozialdienst möglich.

    Bei akut aufgetretenen Problemen kann jederzeit eine telefonische Beratung für Versicherte und Reha-Manager durchgeführt werden.