Wie können wir Ihnen helfen?

    Urologie

    In unserer Urologie behandeln wir Patienten mit Er­krankungen der Niere, der ableitenden Harnwege oder der männlichen Geschlechts­organe.

    Bei einer Ver­letzung des Beckens oder des Rücken­marks ist oft auch die Funktion von Niere, Blase oder Harn­röhre sowie bei Männern der Geschlechts­organe gestört. Schäden am sogenannten Urogenital­trakt können zu Problemen beim Wasser­­lassen oder zu eingeschränkter Sexual­funktion führen.

    Prävention, Diagnose und Therapie dieser Er­krankungen ist Auf­gabe der Urologie.

    Querschnitt­­gelähmte und Unfall­­opfer ver­sorgen

    Eine Querschnitt­­lähmung, Rückenmark­­verletzung oder Becken­­verletzung führt oft zu uro­logischen Problemen. Unfall­bedingt kann die Funktion der Harn- oder Geschlechts­­organe be­­einträchtigt werden. Dann ist eine urologisch- traumatologische Behandlung erforderlich, bei der wir auch interdisziplinär mit weiteren Spezialisten unserer Klinik zusammen­arbeiten.

    Hochmoderne Ausstattung, spezielle Beratung

    Unser Fach­­bereich Urologie verfügt über hochmoderne Untersuchungs- und Diagnose­­geräte, dazu zählen:

    • ein urodynamischer Mess­platz mit Röntgen­einheit zur Messung des Blasen­drucks,
    • ein Uroflow-Mess­gerät zur Messung des Harnstrahl­volumens,
    • ein Doppler-Duplex-Sono­grafiegerät für Ultraschall­untersuchungen sowie
    • ein Mess­platz zur Video-Urethrozystoskopie, einer Unter­suchung von Blase bzw. Harn­röhre mittels eines speziellen Endos­kops, dem sogenannten Blasen­spiegel (Zystoskop).

    Unser Team

    1. Porträt Christos Pelekanos

      Dr. med.

      Christos Pelekanos

      Leitender Arzt des Urologischen Funktionsbereichs

      Kontakt
    Alle Leistungen in Frankfurt am Main

    Leistungen des Fachbereichs

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber