Wie können wir Ihnen helfen?

    Wirbelsäulenchirurgie

    Wirbel­säulen­chirurgie befasst sich mit der operativen Behandlung von Verletzungen, infektiösen und degenerativen Erkrankungen, Tumoren und Verformungen der Wirbelsäule in der Akutphase sowie in der sekundären Rekonstruktion und Korrektur.

    Dazu gehören mikro­chirurgische, endoskopische und minimalinvasive und komplexe Eingriffe ebenso wie zahlreiche konservative Behandlungs­methoden, interventionelle Schmerztherapie und natürlich eine umfassende Rehabilitation.

    Neben Kopf- und Hirnverletzungen gehören Wirbel­säulen­verletzungen zu den schwersten Verletzungs­mustern überhaupt, die nicht selten zu einer Querschnitt­lähmung führen und das Leben von Betroffenen nachhaltig verändern.

    Auch deshalb erfordert Wirbel­säulen­chirurgie ausgeprägte Fachkompetenz, optimale Ausstattung und viel Erfahrung, die rund um die Uhr 365 Tage zur Verfügung steht. Die BG Kliniken sind bundesweit und auch international anerkannte Kompetenz­zentren für Wirbel­säulen­chirurgie und die Therapie von Querschnitt­lähmungen; ein wesentlicher Teil aller Betten für querschnitt­gelähmte Patienten in Deutschland stehen in BG Kliniken.

    Unser Allein­stellungs­merkmal ist auch hier die interdisziplinäre Zusammenarbeit: Bei der Behandlung von Wirbel­säulen­verletzungen arbeiten unsere Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Orthopäden, Therapeuten und spezialisierten Pflege­fach­kräfte in allen Phasen Hand in Hand.

    Fachbereiche in Tübingen, die Ihnen weiterhelfen können

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber