Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ist der Besuch von stationären Patienten ab sofort leider nicht mehr gestattet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Angehörige von stationären Patienten, die sich für einen längeren Zeitraum in der Klinik aufhalten, können bei Bedarf am Schalter der Ambulanz eine Tasche mit frischer Wäsche etc. abgeben. Bei der Abgabe sollten die Angehörigen folgende Informationen auf der Tasche vermerken: Vor- und Nachname des Patienten, Geburtsdatum, Station und bestenfalls die Zimmernummer. Die Tasche wird dann intern von unseren Mitarbeitern auf die Station weitergeleitet.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Notaufnahme

    In der zentralen Not­auf­nahme versorgen wir 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr alle Unfall­­verletzten und leisten einen fach­über­greifenden Notfalldienst der Maximal­versorgung.

    Ihr Ansprechpartner

    Univ.-Prof. Dr. med.

    Tina Histing

    Ärztliche Direktorin und Direktorin der Klinik für Unfall- und Wieder­herstellungs­chirurgie
    07071 606-1620E-Mail
    Termine

    Unsere Zentrale Notaufnahme ist die erste Anlaufstelle für Verletzte nach einem Unfall. Hier werden jährlich rund 26.000 Patienten behandelt. Es steht rund um die Uhr ein multi­disziplinäres Team aus Unfallchirurgen, Orthopäden, Handchirurgen, Fachärzten der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie, Verbrennungs­spezialisten, Anästhesisten und Radiologen bereit.

    Notfalldienst der Maximal­versorgung

    Die Zentrale Notaufnahme der BG Klinik Tübingen leistet unfall­spezifischen, fach­über­greifenden Notdienst der Maximal­versorgung. Wir versorgen Verletzungen aller Arten und Schwere­grade. Insbesondere bei Mehr­fach­verletzungen (Polytraumata) oder lebens­bedrohlichen Verletzungen ist eine schnelle und präzise Diagnose (lebens-)wichtig. Nur so lassen sich sämtliche Einzel­verletzungen nach standardisierten Qualitäts­maßstäben optimal behandeln.

    Gerade bei schwerst­verletzten Unfallopfern ist die akut­medizinische Versorgung entscheidend für das Überleben und die spätere Lebens­qualität. Separate Zugänge von der Straße und dem Hubschrauber­landeplatz ermöglichen dem Rettungs­dienst ein schnelles eintreffen. Im Anschluss an die Akut­versorgung folgt die medizinische Weiter­behandlung bis hin zur Rehabilitation, die in unserer Klinik einen besonderen Stellenwert hat.

    Patienten mit lebens­bedrohlichen Verletzungen versorgen wir vorrangig. Dadurch kann es zu Wartezeiten kommen. Zusätzlich zur ambulanten Regel­versorgung bieten unsere Sektion Sprech­stunden an. 

    Unser Team

    1. Adrian Meder

      Dr. med.

      Adrian Meder

      Oberarzt Trauma­tologie und Rekonstruktive Chirurgie, Ärztlicher Leiter Zentrale Notaufnahme, Lehr­beauftragter Unfall­chirurgie

      Kontakt
    2. Jörg Marschall

      Pflegerischer Leiter Notaufnahme

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber