CRPS-Zentrum

In unserem CRPS-Zentrum helfen wir Patienten, die an dem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS) leiden. Die chronische Schmerzerkrankung tritt meist nach einem Trauma an Händen oder Füßen auf.

Kontakt

069 475-3006069 475-4442E-Mail
Termine

CRPS steht für „Complex Regional Pain Syndrome“ (komplexes regionales Schmerz­syndrom). Das CRPS (früher auch: Reflex­dystrophie, Morbus Sudeck) ist ein chronisch fort­schreitendes Leiden, das oft nach einem Un­fall ent­steht.

Complex Regional Pain Syndrome (CRPS)

Durch mehr oder weniger starke äußere Ein­wirkung kommt es zu schleichenden inneren Ver­änderungen an Hand oder Fuß. Die Folge ist eine nervliche Fehl­steuerung, die ähnlich wie bei einem Phantom­schmerz ständig Schmerzen signalisiert. Weitere Symptome sind Schwellungen und Durchblutungs­störungen; später kann es auch zu Schwäche oder eingeschränkter Beweglich­keit kommen.

Interdisziplinäre Behandlung erforderlich

Das CRPS ist ein akut auf­tretendes schweres Krankheits­bild, das die Expertise ver­schiedener Disziplinen er­fordert. Eigens dafür haben wir in der BG Unfall­klinik Frankfurt am Main das CRPS-Zentrum unter schmerz­medizinischer Leitung ein­gerichtet. Hier arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten der Schmerz­medizin, der Plastischen, Hand- und Rekonstruktiven Chirurgie, der Fußchirurgie und der Rehabilitations­medizin zu­sammen. Das CRPS-Zentrum ist zu­dem eingebettet in das BG Service- und Rehabilitations­zentrum unserer Klinik.

Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf CRPS werden zeit­gleich hand- bzw. fuß­chirurgisch, schmerz­medizinisch und rehabilitativ be­handelt. Der multi­modale Ansatz er­möglicht es, das Syndrom schnell zu er­kennen und zu be­handeln sowie alle ge­eigneten leitlinien­konformen Therapie­maßnahmen optimal miteinander zu ver­zahnen.

Realistische Therapie­ziele sind Schmerz­kontrolle und weit­gehende Wieder­erlangung der Funktion von Hand oder Fuß. Ins­besondere ein zu spät erkanntes oder be­handeltes CRPS kann zu einer ver­bleibenden Rest­symptomatik oder ver­minderten Belast­barkeit führen, was dann die Rück­kehr vor allem in körperlich anstrengende Berufe er­schwert.

Das Interdisziplinäre CRPS-Zentrum ist Teil unserer Fach­abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerz­therapie.
Wollen Sie mehr erfahren? Hier können Sie demnächst unsere Infobroschüre herunterladen. 

  1. Chefärzte

  2. Porträt Christoph Reimertz

    Dr. med.

    Christoph Reimertz

    Chefarzt BG Service- und Rehabili­tations­zentrum

    Kontakt
  3. Porträt Sebastian Manegold

    PD Dr. med.

    Sebastian Manegold

    Chefarzt Orthopä­dische und Trauma­tologische Fuß­chirurgie

    Kontakt
  4. Prof. Dr. med.

    Thorsten Steinfeldt

    Chefarzt Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

    Kontakt
  5. Portrait Prof. Dr. med. Christoph Hirche

    Prof. Dr. med.

    Christoph Hirche

    Chefarzt Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie; Hand-Trauma-Center

    Kontakt
  6. Ärztlicher Dienst

  7. Porträt Tanja Burkhardt

    Dr. med.

    Tanja Burkhardt

    Leitende Oberärztin - Selektions­leiterin Schmerztherapie

    Kontakt
  8. Sekretariat

  9. Sylvia Richter

    Sylvia Richter

    Sekretariat

    Kontakt
  10. Nicole Hermes

    Sekretariat

    Kontakt
  11. Pflege und Funktionsdienst

  12. Porträt Margit Erbeldinger

    Margit Erbeldinger

    Abteilungsleiterin Pflege - Station B5, V4, N1, N3

    Kontakt
  13. Porträt Stephanie Faß

    Stephanie Faß

    Teamleiterin Pflege - Station B5, V4, N1, N3

    Kontakt
  14. Therapie

  15. Porträt Pascal Gnoyke

    Pascal Gnoyke

    Teamleiter Therapiebereich Reha

    Kontakt
Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber