Pandemielage: Krankenhausbesuche

Krankenhausbesuche von Patient*innen in der BG Unfallklinik sind aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich untersagt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen. Weitere Informationen ->

Wie können wir Ihnen helfen?

    Hilfs­mittel­versorgung

    Hilfsmittel sind sächliche Mittel oder technische Produkte, die den Erfolg einer Kranken­haus­behandlung sichern, einer drohenden Behinderung vorbeugen, eine bestehende Behinderung ausgleichen oder einer drohenden (Berufs-)Erkrankung, einschließlich deren Verschlimmerung, entgegen­wirken. Beispiele hierfür sind u.a. Absaug­geräte, Adaptions- und Applikations­hilfen, künstliche Körper­ersatz­stücke, Orthesen / Schienen, Prothesen, Perücken (Frau), Stütz­apparate, orthopädisches Schuhwerk, Stockstützen und andere Gehhilfen, Rollstühle, Hilfsmittel gegen Dekubitus, Hilfsmittel zur Kompressions­therapie oder Lagerungs­hilfen.

    Die Unfall­versicherungs­träger sollen Versicherte nach einem Arbeits- oder Wegeunfall mit allen geeigneten Mitteln und möglichst frühzeitig rehabilitieren. Sie steuern das Heil­verfahren und wählen auch die Hilfs­mittel­erbringer aus. Nach der UV-Hilfs­mittel­richtlinie ist den Wünschen des Versicherten zu entsprechen, es sei denn, dass der Wunsch nicht geeignet ist, die Rehabilitations- oder Teilhabeziele zu erreichen oder die Grundsätze von Wirt­schaftlich­keit und Sparsam­keit nicht beachtet werden.

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber