Rekonstruktive Mikrochirurgie

Rekonstruktive Mikrochirurgie

In unserer Abteilung für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Hirche bieten wir sehr komplexe, filigrane Chirurgiemethoden sowie alle Techniken und Konzepte der rekonstruktiven Mikrochirurgie.

Kontakt

069 475-2323069 475-2343E-Mail
Termine

Wenn Volumen und Gewebe in großem Maße entfernt wurden, zahlreiche Gewebeschichten betroffen sind und keine ausreichende Durchblutung stattfindet, verzögern klassische Transplantationstechniken den Heilungsverlauf unnötig.

Freie Lappenplastik, Nerven- und Muskeltransplantation, Verpflanzung körpereigener Knochen und weitere rekonstruktive mikrochirurgische Verfahren

Hierfür bietet die rekonstruktive Mikrochirurgie die Verpflanzung von körpereigenem Gewebe. Und es geht noch feiner – mit der sogenannten Supermikrochirurgie, mit der sehr feine Gefäße und Nerven (< 0,8 mm) genäht werden können.

Nach Tumoroperationen oder Unfallfolgen

Wir bieten nach Tumoroperationen und Unfallfolgen in unserer Abteilung u. a. folgende Behandlungsoptionen:

  • Verpflanzung von körpereigenem Gewebe zur Deckung aller betroffenen Gewebeschichten (Transplantation freier Lappenplastiken)
  • Nerven- und Muskeltransplantation bei Nervenausfällen an den Extremitäten oder bei Gesichtslähmung, z. B. auch nach Schlaganfall
  • Verpflanzung von körpereigenem Knochen bei ausbleibender Verheilung von Knochenenden (Pseudarthrose) auch nach Infektion (vaskularisierte Knochentransplantation)
  • Wiederannähen von abgetrennten Körperteilen (Replantationen) von Fingern, Händen, Ohren und Genitalien
  • Nerven- und Muskeltransplantation bei Nervenausfällen an den Extremitäten oder bei Gesichtslähmung, z. B. auch nach Schlaganfall, Wiederherstellung der weiblichen Brust durch körpereigenes Gewebe, Verlust durch Brustkrebs oder eine angeborene Fehlbildung (z. B. DIEP, TMG, PAP-Lappenplastik) • Korrektur von ausgeprägten Volumendefekten von Narben auch nach Verbrennung zur Wiederherstellung der körperlichen Integrität
  • Behandlung des Lymphödems (Supermikrochirurgie, VLKT, LVA ), auch in Verbindung mit dem Brustaufbau

Eingebettet in eine spezialisierte Nachbehandlung mit professioneller Pflege und Physiotherapie können wir für unsere Patientinnen und Patienten die bestmöglichen Behandlungserfolge erzielen.

  1. Chefarzt

  2. Portrait Prof. Dr. med. Christoph Hirche

    Prof. Dr. med.

    Christoph Hirche

    Chefarzt Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie; Hand-Trauma-Center

    Kontakt
  3. Ärztlicher Dienst

  4. Dr. med. Benjamin Ziegler

    Dr. med.

    Benjamin Ziegler

    Leitender Oberarzt

    Kontakt
  5. Porträt Albrecht Heine-Geldern

    Dr. med. univ.

    Albrecht Heine-Geldern

    Geschäftsführender Oberarzt

    Kontakt
  6. Porträt Andres Maldonado

    Prof. Dr. med.

    Andres Maldonado

    Oberarzt, Teamleitung Chirurgie der peripheren Nerven, des Plexus brachialis und des Gesichtsnervens

    Kontakt
  7. Porträt Felix Steinhauer

    Dr. med. univ.

    Felix Steinhauer

    Oberarzt

    Kontakt
  8. Porträt Athanasios Terzis

    Dr. med.

    Athanasios Terzis

    Oberarzt, Teamleiter Handchirurgie

    Kontakt
  9. Lukas Pindur

    Dr. med.

    Lukas Pindur

    Oberarzt

    Kontakt
  10. Porträt Alexander Franz

    Alexander Franz

    Funktionsoberarzt

    Kontakt
  11. Porträt Yoon-Joo Dettmer

    Dr. med.

    Yoon-Joo Dettmer

    Fachärztin

    Kontakt
  12. Porträt Wibke Moll

    Dr. med.

    Wibke Moll

    Oberärztin

    Kontakt
  13. Sekretariat

  14. Porträt Sara Ariah

    Sara Ariah

    Chefarztsekretariat

    Kontakt
  15. Pflege und Funktionsdienst

  16. Porträt Sabrina Orlić-Greß

    Sabrina Orlić-Greß

    Abteilungsleiterin Pflege - Station B3, B4, E5, E6

    Kontakt
  17. Therapie

  18. Porträt Pascal Gnoyke

    Pascal Gnoyke

    Teamleiter Therapiebereich Reha

    Kontakt

Was bedeutet rekonstruktive Mikrochirurgie?

Die rekonstruktive Mikrochirurgie ist zur Verpflanzung von durchblutetem Gewebe aus der modernen Wiederherstellungschirurgie und dem Extremitätenerhalt nicht mehr wegzudenken, um durchblutetes Gewebe zu verpflanzen. Während „Rekonstruktion“ die Wiederherstellung des Ausgangszustandes bedeutet, steht „Mikrochirurgie“ für eine spezielle Operationstechnik – unter Verwendung hochauflösender Operationsmikroskope (bis zu 30-facher Vergrößerung) und Operationsbrillen (bis zu 4,5- facher Vergrößerung), besonders feiner Instrumenten und Fäden. Sie erfordert eine besondere personelle Infrastruktur (24h/7 Tage Erreichbarkeit) sowie Qualifizierung und Weiterbildung der Chirurginnen und Chirurgen.

Team Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie

Team Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie

Informationen zu unserer Abteilung für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie

Unsere Abteilung umfasst verschiedene Fachbereiche mit unterschiedlichen Behandlungsschwerpunkten. Zu diesen sowie zu der von uns genutzten modernsten Medizintechnik und den neuesten Operationstechniken informieren wir Sie auf den nebenstehenden Fachbereichsseiten.

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber