Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Die Klinik darf nur mit einem dicht sitzenden Medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder einer FFP2 Maske (ohne Ventil) betreten werden.  
Krankenhausbesuche von Patientinnen und Patienten in der BG Unfallklinik sind aufgrund der Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich eingeschränkt.
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen.

Weitere Informationen -> 

Wie können wir Ihnen helfen?

    Arthroskopische Chirurgie

    In unserer Abteilung für Sport­orthopädie, Knie- und Schulter­chirurgie führen wir arthroskopische Eingriffe an Gelenken von Knie, Schulter, Ellen­bogen und Hüfte durch.

    Kontakt

    069 475-2121069 475-2192E-Mail
    Termine

    Beim Skifahren das Knie verrenkt. Ein Sturz oder eine falsche Bewegung, und schon ist die Schulter ausgekugelt. Gerade beim Sport und in der Frei­zeit kommt es häufig zu Verletzungen der Gelenke. Probleme mit dem Knie sind oft auf degenerative (Verschleiß) oder anlagebedingte Ver­änderungen, zurückzuführen. Solche Ver­letzungen und Er­krankungen lassen sich heute meist minimalinvasiv- arthroskopisch behandeln.

    Arthroskopische Chirurgie: Blick durchs Schlüssel­loch

    Die Arthroskopie, auch Gelenk­spiegelung genannt, ist eine minimal­invasive Operations­methode. Dabei wird ein sogenanntes Arthroskop, ein spezielles Endoskop, durch einen meist nur wenige Milli­meter großen Schnitt in das Gelenk ein­geführt.

    Über eine Kamera kann der Arzt nun ins Innere des Gelenks schauen, die arthroskopische Chirurgie heißt daher auch „Schlüssel­lochchirurgie“. Auf die gleiche Weise lassen sich spezielle Instrumente einführen, um den Gelenk­schaden gleich zu reparieren.

    Schonend, schnell und risikoarm

    Arthroskopische Ein­griffe sind für unsere erfahrenen Operateure und dank unserer modernen medizin­technischen Aus­stattung heutzutage Routine­eingriffe. Sie sind besonders schonend und risikoarm. Eine Arthroskopie wird unter Rückenmark- oder Voll­narkose durch­geführt.

    Die Vorteile der arthroskopischen, minimal­invasiven OP-Technik gegenüber einer her­kömmlichen Operation sind:

    • Geringere Verletzungs-, Infektions- oder Komplikationsgefahr
    • Meist weniger Schmerzen nach der OP
    • Schnellere Heilung ohne große Narben­bildung
    • Frühere Belast­barkeit und Beweg­lichkeit des Gelenks
    • Kürzerer Krankenhaus­aufenthalt
    • Schnellstmögliche Genesung, vor allem bei sportlich aktiven Patienten

    Hier können Sie unsere Info­broschüre Sportorthopädie, Knie- und Schulterchirurgie anfordern oder herunter­laden.

    Weitere arthroskopische Eingriffe

    Für arthroskopische Ein­griffe an der Hand ist unsere

    für arthroskopische Ein­griffe am Fuß oder Sprung­gelenk unsere

    1. Chefärzte

    2. Porträt Frederic Welsch

      Dr. med.

      Frederic Welsch

      Chefarzt Sport­orthopädie, Knie- und Schulter­chirurgie

      Kontakt
    3. Porträt Sebastian Manegold

      PD Dr. med.

      Sebastian Manegold

      Chefarzt Orthopä­dische und Trauma­tologische Fuß­chirurgie

      Kontakt
    4. Portrait Prof. Dr. med. Christoph Hirche

      Prof. Dr. med.

      Christoph Hirche

      Chefarzt Plastische, Hand- und Rekonstruktive Mikrochirurgie; Hand-Trauma-Center

      Kontakt
    5. Ärztlicher Dienst

    6. Porträt Matthias Sauter

      Dr. med.

      Matthias Sauter

      Oberarzt

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber