Dr. med. Schweigkofler und Patient im Rettungshubschrauber

Notarztdienst / Boden-Luftrettung

Unser Rettungs­team ist seit über 50 Jahren fester Bestand­teil der Notfall­versorgung im Rhein-Main-Gebiet.
Pro Jahr retten unsere Not­ärztinnen und Notärzte ca. 5.000 Patientinnen und Patienten per Rettungs­hubschrauber oder Notarzteinsatz­fahrzeug.

Bei einem Herz­infarkt, Schlag­anfall oder bei Verkehrs­unfällen muss die erste, oft lebens­rettende Versorgung der Patientin oder des Patienten schon vor Ort und während des Transports in die Klinik erfolgen. Daher sind Rettungs­hubschrauber und Notarzteinsatz­­fahrzeuge mit medizinischen Geräten, Medikamenten und Navigations­systemen ausgestattet.

Die notärztliche Versorgung sichert eine rund 35-köpfige Besatzung aus Ärztinnen und Ärzten der BG Unfallklinik Frankfurt – alle mit der Zusatzqualifikation „Notfallmedizin“ und trainiert auf Notfalleinsätze. Hinzu kommen Pilotinnen bzw. Piloten der Bundespolizei und Notfallsanitäterinnen bzw. Notfallsanitäter der Berufsfeuerwehr.

Rettungshubschrauber „Christoph 2“ und Notarzteinsatz­fahrzeug

Unser Rettungs­hubschrauber „Christoph 2“ und seine Besatzung fliegen rund drei bis vier Einsätze pro Tag. Hubschrauber und Team sind immer einsatzbereit, rücken spätestens zwei Minuten nach dem Notruf aus und landen auf dem Klinik­dach, von wo aus Schwerst­verletzte auf kürzestem Wege in den Schock­raum gelangen.

Die BG Unfall­klinik Frankfurt am Main ist einer der größten Notarzt­standorte Hessens.

Zusammen mit der Berufs­feuerwehr fördern wir seit Jahr­zehnten die Weiter­entwicklung des Rettungs­wesens und engagieren uns in der Aus- und Weiter­bildung. Zudem nehmen wir am „Leitenden Notarzt­dienst“ der Stadt Frankfurt und am „Krisen­interventions­team (KIT) Deutschland-Mitte“ des Auswärtigen Amtes teil, welches deutschen Staats­bürgern bei Groß­schadensfällen im Aus­land schnelle medizinische Hilfe bietet.

  1. Ärztlicher Dienst

  2. Porträt Bernd Wohlrath

    Dr. med.

    Bernd Wohlrath

    Ärztlicher Leiter Notarztstandort RTH und NEF und Oberarzt

    Kontakt
  3. Porträt Stefan Barzen

    Dr. med.

    Stefan Barzen

    Stellvertretender Ärztlicher Leiter Notarztstandort RTH und NEF und Oberarzt

    Kontakt

Notarztstandort BG Unfallklinik Frankfurt


Mit über 5.000 Notarzt­­einsätzen im Jahr ist der Notarzt­­standort an der BG Unfallklinik einer der größten in ganz Hessen. Diese Einsatz­zahlen spiegeln das große Engage­ment der Klinik in der präklinischen Notfall­medizin wieder.
Seit über 50 Jahren hat die BG Unfall­klinik zusammen mit der Berufs­feuerwehr Frankfurt am Main eine zentrale Rolle in der Ent­wicklung des notarzt­begleiteten Rettungs­dienstes ein­genommen. Folge­richtig wurde auch schon der erste Notarzt­wagen Frankfurts an dieser Klinik stationiert und auch der dritte Rettungs­hubschrauber in Deutsch­land nahm seinen Dienst im Jahr 1972 an unserer Unfall­klinik auf.
Verletzte Patientinnen und Patienten, un­abhängig ob es sich um Arbeits- oder Freizeit- oder häusliche Un­fälle handelt, werden rund um die Uhr in unserer Notfall­ambulanz nach modernsten unfall­chirurgischen Standards thera­piert. Gerade bei Schwer­verletzten, die der Klinik als über­regionales Trauma­zentrum von den Notfall­stellen oder im Rahmen der so­genannten Trauma­netzwerke zu­gewiesen werden, ist eine rasche und effektive Diagnostik und Therapie lebens­­notwendig.

Alle Beiträge

Aus unserem Ratgeber