Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Die Klinik darf nur mit einem dicht sitzenden Medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder einer FFP2 Maske (ohne Ventil) betreten werden.  
Krankenhausbesuche von Patientinnen und Patienten in der BG Unfallklinik sind aufgrund der Pandemielage bis auf weiteres grundsätzlich eingeschränkt. Bitte beachten Sie die 3-G Regel. 
Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen.

Weitere Informationen -> 

Wie können wir Ihnen helfen?

    Erweiterte Ambulante Physio­therapie (EAP)

    Die Erweiterte Ambulante Physio­therapie (EAP) ist eine ambulante Therapieform für Versicherte der gesetzlichen Unfall­versicherung und Berufs­genossen­schaften. Intensive physiotherapeutische Übungs­einheiten zum Muskelaufbau stehen dabei im Mittelpunkt.

    Nach Arbeits- oder Wegeunfällen können Funktionen und Leistungs­fähigkeit des Stütz- und Bewegungs­apparates stark beeinträchtigt sein. Ziel der EAP ist es, die Körper­funktionen wiederherzustellen beziehungs­weise zu verbessern. Patienten sollen nach Möglichkeit ihre Arbeitstätigkeit wieder aufnehmen können. Dafür werden Behandlungen aus verschiedenen Fachbereichen kombiniert oder auch nur einzeln angewendet:

    • Physiotherapie
    • Ergotherapie
    • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
    • Elektrotherapie
    • Hydro- und Thermotherapie
    • Mechanotherapie (Manuelle Lymphdrainage und Massage)

    Ergänzend dazu kommen im Bedarfsfall Hilfs­mittel­beratung und -versorgung, Psychologische Betreuung, Sozialberatung oder Ernährungs- und Diätberatung zur Wieder­herstellung der Gesundheit in Betracht.

    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber