Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ist der Besuch von stationären Patienten ab sofort leider nicht mehr gestattet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Angehörige von stationären Patienten, die sich für einen längeren Zeitraum in der Klinik aufhalten, können bei Bedarf am Schalter der Ambulanz eine Tasche mit frischer Wäsche etc. abgeben. Bei der Abgabe sollten die Angehörigen folgende Informationen auf der Tasche vermerken: Vor- und Nachname des Patienten, Geburtsdatum, Station und bestenfalls die Zimmernummer. Die Tasche wird dann intern von unseren Mitarbeitern auf die Station weitergeleitet.

Wie können wir Ihnen helfen?

    Physiotherapie

    Eine effektive Physiotherapie kann den Heilungs­­verlauf maßgeblich beeinflussen. Sie beginnt schon auf der Intensivstation und begleitet den Patienten während des gesamten Klinikaufenthalts.

    Ihr Ansprechpartner

    Tina Heinzelmann

    Physiotherapeutin B.Sc.

    Tina Heinzelmann

    Gesamtleitung Therapie
    07071 606-125007071 606-1960E-Mail
    Termine

    Physio­therapeuten sind in allen Bereichen der BG Klinik Tübingen im Einsatz, etwa auf der Intensivstation, in der Unfallchirurgie oder in der Endoprothetik. Auch bei großen Verbrennungen, Querschnitt­lähmung und in der Rehabilitation nach Arbeitsunfällen kommt der stationären Physiotherapie eine zentrale Rolle zu.

    Schmerzen lindern, die Atmung verbessern und Funktion wieder­­herstellen

    Unmittelbar nach einer Operation oder einem Unfall hilft die Physiotherapie mit aktiver Bewegungs­therapie Gelenk­funktionen, Kraft, Koordination und Ausdauer unter wieder aufzubauen. Weitere Ziele sind Schmerzen zu lindern, Schwellungen zu reduzieren oder Atmung bzw. Herz-Kreislauf-Funktion zu verbessern. 

    Gangschulung mit Prothese oder bei Querschnitt­lähmung

    Patienten mit einem neuen Knie- oder Hüftgelenk oder einer Prothesen­versorgung nach Amputation lernen durch eine Gangschulung in unserem modern ausgestatteten Therapiezentrum schrittweise das Gehen und Treppensteigen. Bei Querschnitt­gelähmten können neurophysiologische Behandlungen helfen, das Regenerations­potenzial des Rückenmarks und die vorhandene Muskulatur zu fördern. Maßnahmen hierbei sind Lokomotions­trainings auf dem Laufband, robotergestützte Gehtrainings im Exoskelett sowie Gang­schulungen im Gehbarren. Hinzu kommen Rollstuhlsport sowie Hindernis- und Stadttrainings mit dem Rollstuhl.

    In unserer Physiotherapie wenden wir erprobte Nach­behandlungs­programme an, erarbeiten individuelle befundorientierte Therapiepläne und unterstützen bei der Auswahl geeigneter Hilfsmittel (Gehhilfen, spezielle Sitzkissen, Rollstuhl etc.). Unser Ziel ist immer, den Patienten bestmöglich auf die Rückkehr ins Berufs- und Alltagsleben vorzubereiten.

    Der Fachbereich Physiotherapie ist Teil unseres „Stationären Therapiezentrums“.

    Unser Team

    1. Tina Heinzelmann

      Physiotherapeutin B.Sc.

      Tina Heinzelmann

      Gesamtleitung Therapie

      Kontakt
    2. Nicoletta Bäder

      Nicoletta Bäder

      Teamleiterin Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie, Intensivstation

      Kontakt
    3. Ralf Holloch

      Ralf Holloch

      Teamleiter Unfall-und Wiederherstellungschirurgie

      Kontakt
    4. Waltraud Kösel

      Waltraud Kösel

      Teamleiterin Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation

      Kontakt
    5. Uwe Richter

      Uwe Richter

      Teamleiter Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation

      Kontakt
    6. Margit Schreiner

      Margit Schreiner

      Teamleiterin Rehabilitation bei Querschnittlähmungen

      Kontakt
    7. Annette Werz

      Annette Werz

      Teamleiterin Rehabilitation bei Querschnittlähmungen

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber