Coronavirus: Aktuelle Hinweise

Auf Grund der aktuellen behördlichen Regelungen kann jeder stationäre Patient täglich einen Besucher empfangen. Wichtige Informationen zu den notwendigen Zutrittskriterien für Besucher sowie die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

Wie können wir Ihnen helfen?

    Verbrennungs­chirurgie

    In der Verbrennung­s­chirurgie behandeln wir Patienten mit Brand­­verletzungen. Je nach Schwere der Verbrennung wird die verbrannte Hautschicht abgetragen und durch gesunde oder künstliche Haut ersetzt. 

    NOTFALLNUMMER für Brandverletzte:  Tel.: 07071 606-1412 oder -1413

    Ihr Ansprechpartner

    Univ.-Prof. Dr. med.

    Adrien Daigeler

    Direktor der Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungs­chirurgie
    07071 606-103607071 606-1037E-Mail
    Termine

    Große Fortschritte in der Medizin und neue Verfahren beim Hautersatz ermöglichen es, heute auch schwere Verbrennungen zu heilen. Wir behandeln alle Arten und Grade von Verbrennungen sowie deren Folgen.

    Tiefe bis oberflächliche Verbrennungen

    Oberflächliche Wunden können nach einer Reinigung von alleine verheilen. Hier kommen spezielle schmerzarme Verbands­techniken zum Einsatz. 

    Bei tiefen Verbrennungen muss die verbrannte Hautschicht abgetragen werden. Dies geschieht wahlweise operativ oder durch ein „enzymatisches Debridement“. Enzyme können abgestorbenes Gewebe besonders schonend entfernen um möglichst viel gesunde Haut zu erhalten.

    Um verbrannte Haut zu ersetzen, wird meist gesunde Haut aus einem anderen Körperbereich entnommen und verpflanzt. Entnommen wird nur eine oberflächliche Schicht, sodass die Haut an der Entnahme­stelle wie eine tiefe Schürfwunde von selbst abheilt. Neben der Verpflanzung eigener Haut kann auch Haut von einem Organspender, künstliche Haut oder im Labor gezüchtete Haut eingesetzt werden.

    Zentrum für Schwer­brand­verletzte

    Das „Zentrum für Schwer­brand­verletzte“ der BG Klinik Tübingen ist das größte seiner Art in Baden-Württemberg. Jährlich werden hier ca. 100 Schwer­brand­verletzte auf einer speziellen Intensiv­station für Verbrennungs­opfer behandelt, darunter auch Patienten aus Österreich, Frankreich und der Schweiz. 

    Wir arbeiten eng mit unseren Kollegen der Anästhesie, Intensiv­medizin, Schmerz­medizin, Physio- und Ergotherapie sowie Unfall­chirurgie zusammen. Daneben stehen erfahrene Psychologen und Seelsorger zur Betreuung von Patienten und Angehörigen bereit.

    Der Fachbereich Verbrennungs­chirurgie ist Teil unserer „Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie“.

    Unser Team

    1. Univ.-Prof. Dr. med.

      Adrien Daigeler

      Direktor der Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungs­chirurgie

      Kontakt
    2. PD Dr. med.

      Jonas Kolbenschlag

      Leitender Oberarzt Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

      Kontakt
    3. Manuel Held

      Prof. Dr. med.

      Manuel Held

      Geschäftsführender Oberarzt Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

      Kontakt
    4. Ruth Schäfer

      Dr. med.

      Ruth Schäfer

      Geschäftsführende Oberärztin Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

      Kontakt
    5. Dr. med.

      Andreas Nusche

      Oberarzt Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

      Kontakt
    6. Johannes Tobias Thiel

      Dr. med.

      Johannes Tobias Thiel

      Oberarzt Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

      Kontakt
    Alle Beiträge

    Aus unserem Ratgeber